Heimkino-Atmos
3D-Kino für die Ohren

Heimkino-Sessel - Die Krönung des eigenen Heimkinos

Die Technik steht, alle Kabel sind sauber verlegt und hinter Leisten versteckt, man legt seinen Lieblings-Film ein und lässt sich auf das Sofa fallen. Schnell fällt auf, dass man auf einem Sofa anders sitzt oder fast schon liegt. Dadurch gestaltet es sich schwierig, dass der Ton von den mühsam eingerichteten und ausgerichteten Lautsprechern so beim Zuschauen ankommt, wie es ursprünglich geplant war. Bei näherer Betrachtung fehlt irgendwie das i-Tüpfelchen für das perfekte Kinofeeling. Was fehlt ist ein bequemer Sitzkomfort, mit welchem auch ein Film in Überlänge nicht dazu führt, dass man nach der Hälfte des Streifens nicht mehr weiß, wie man sitzen soll. 

Außerdem, wenn wir ehrlich sind, kommt alleine schon bei dem Gedanken im Heimkino eine Reihe Kinositze zu sehen wirkliche Kino-Atmosphäre auf. 
Welche Kosten sich hinter einem Heimkino-Sessel verbergen, welche Möglichkeiten es gibt die Sessel neu oder gebraucht zu kaufen und worauf man sonst noch achten muss, möchte ich euch in diesem Artikel näherbringen.

Schließt ein Kino und es gibt die Möglichkeit die Sitze zu erwerben muss man schnell sein, wenn man die besten Sitze abgreifen möchte.


Kinosessel – direkt aus dem Kino heraus mitnehmen?

Was zuerst einmal verrückt klingt, ist tatsächlich umsetzbar. Wenn ein Kino bei euch in der Nähe modernisiert oder schließt, werden sehr häufig die alten Sitze verkauft oder in seltenen Fällen sogar verschenkt. Hierbei gilt natürlich, dass jede Sekunde zählt und man sich sofort auf den Weg machen sollte, damit hier Schnäppchen geschlagen werden können. Wenn es allerdings vom Kinobetreiber einen offiziellen Verkaufstag gibt, könnt ihr euch auf eine wilde Schlacht einstellen. Es wird ablaufen, als ob ein gefragter Modedesigner die Mode vom Vorjahr verschenkt. Entgegen der normalen Sitzauswahl im Kino werden sich aber alle auf die vordersten Reihen stürzen, da diese natürlich am wenigsten durch gesessen sind.

Doch diese Wahl der Sitze hat nicht immer Vorteile – im Gegenteil muss man sich darauf einstellen, dass die Sessel im Boden verschraubt sind und auch zuhause man um eine Verbindung mit dem Boden nicht herumkommt. Möchte man den Boden selbst nicht beschädigen, kann man sich nur mit einem zusätzlichen Podest weiterhelfen, was wiederum die Ausrichtung der Lautsprecher, wegen einem neuen Sitzplatz, erfordert.
Des Weiteren muss man bedenken, dass die meisten Kinositze so konstruiert sind, dass man möglichst wenig Platz verbraucht und die Sitzfläche entsprechend schmal ist. Auch, dass die Armlehnen ganz klassisch geteilt werden müssen ist häufig der Fall. Das ist natürlich Geschmackssache aber sollte vor der kompletten Neuordnung des Heimkinos wohl überlegt sein.
Der Vorteil liegt aber natürlich neben der deutlich gehobenen Atmosphäre auch in der meist sehr hohen Qualität der Sitze. Diese haben häufig auch eine ausgezeichnete akustische Schallabsorption
Natürlich kann man diese Sitze auch beim Hersteller direkt kaufen und sich so seine individuelle Dreierbank erstellen lassen, ohne die Gefahr, dass der Sitz bereits durch gesessen ist oder Kratzer und Löcher die Optik trüben. Dafür muss man allerdings den großen Geldbeutel mitnehmen. Wer diesen nicht hat oder nicht aufmachen möchte, der erhält weiter unten die passende Alternative.


Der Luxus Heimkino-Sessel

Wir alle kennen das vom Kauf unserer Technik. Es gibt immer nochmal einen Hersteller, der etwas besser, exklusiver und hochwertiger macht, als das, was man gerade gekauft hat. Wer direkt nach diesen Produkten Ausschau hält wird auf Vollleder, verstellbare Beinauflagen und Rückenteile, Ablagefächer unter den Armlehnen, eingebaute Getränkehalter und elegantes und zeitloses Design stoßen. Klar muss sein, dass man sich dann auch locker im vierstelligen Bereich der Kosten wiederfindet. Dafür gibt es aber auch einen Blickfang im Heimkino, welcher auch als Superrelaxcouch im Wohnzimmer seinen Platz finden darf. Das Tolle ist, dass es aber auch hier noch bezahlbare Lösungen gibt, so wie das Kinosofa von Mapo Möbel.
Natürlich gibt es hier sämtliche Variationen und Gestaltungsmöglichkeiten auch im Möbelhaus bei Ihnen vor Ort. Um den Komfort zu testen, sollte man sich dann aber auch entsprechend Zeit planen und nehmen. Ich empfehle mindestens 10 Minuten mit einem Buch oder dem Prospekt zu Sofa Platz zu nehmen und das Ganze auf Bequemlichkeit zu testen. Was man bei allem Komfort aber nie aus den Augen verlieren sollte ist die Breite. Ab drei Sitzplätzen kann es schnell dazu führen, dass die äußeren Sitzplätze zu nah am Rand und somit akustisch benachteiligt werden können.

  • Stagecaptain CS-600R Movieking Kinosessel
  • Ledersofa Kinosofa Relaxcouch Fernsehsofa
  • 41wU+aExzBL
  • 51QbqrNBR3L
  • 51826+EHm-L
  • 51XT8BWEo3L
  • Stagecaptain CS-600R Movieking Kinosessel 2
  • 61Wbxx17EYL._SL1000_

Die Auswahl an Heimkino Sesseln ist natürlich riesig - ebenso wie die Preisspanne vom günstigsten zum hochwertigsten Modell. Am beliebtesten ist nach wie vor der für das Kino klassische rote Sessel.


Kinosessel müssen nicht teuer sein

Wer nicht mehr Geld in die Sitzgelegenheit wie in die Technik stecken möchte, der kann natürlich auch Sitzkomfort mit einem guten Preis-Leistung Verhältnis kaufen. Gerade ein bekanntes schwedisches Möbelhaus bietet hier seit Jahren ernsthaft bequeme und breite Schwingsessel an, die man sowohl mit einem Hocker gut kombinieren, als auch bei der Farbwahl mit dem klassischen „Kinorot“ auswählen kann. Das Modell Dekoria Poäng kann natürlich auch in jedem IKEA Einrichtungshaus ausgiebig getestet werden.
Wer für dasselbe Geld günstige Kinosessel wegen dem doch passenderen Ambiente sucht, der erhält mit Klappsitz CS-600R Movieking eine preiswerte Alternative zum teuren Kinosessel. Der Movieking ist ein schlichter und zeitloser Genosse, welcher das Sitzgefühl großer Kinokomplexe nach Hause vermittelt und auch für bequemen Sitz über mehrere Stunden sorgt. Mit dabei sind auch zwei Getränkehalter.
Wehrmutstropfen bei dieser Variante ist allerdings, dass er noch zusammengebaut werden muss, was nicht ganz so leicht ist. Ist er dann aber mal fertig, sitzt man dafür aber um so besser.
Geheimtipp dazu: Schauen Sie nach einer PDF Anleitung im Netz, dann wird auch der Aufbau kein Problem.


Welcher Sessel darf es denn nun sein?

Diese Antwort ist natürlich nun von mehreren Faktoren abhängig. Zum einen von der Frage, wie viel Geld man investieren möchte. Hier gibt es wie bei allem im Heimkinobereich nach oben keine Grenzen, aber auch preiswerte und gute Lösungen. Auch hängt die Wahl von der benötigten Anzahl der Sitzplätze und dem vorhandenen Raum ab. Auch möglich ist, dass man bei entsprechendem Platzangebot zwei Dreierreihen im Boden verankert, wobei die hintere auf einem kleinen Podest seinen Platz findet. Der aber in meinen Augen wichtigste Punkt ist und bleibt aber der Komfort. Man muss bequem sitzen und auf Wunsch auch die Füße hochlegen können und das auch, wenn der Film länger geht als die üblichen eineinhalb Stunden. Sind die Sitze dann endlich alle am Platz, sollen man nicht vergessen, die Lautsprecher wieder auf den neuen Referenzplatz auszurichten.



Weiter geht es mit diesen Themen

Dolby Atmos zertifizierte Lautsprecher

Trailer Downloads und Testtöne

Die optimale Aufstellung der Lautsprecher


Bild- und Videorechte so wie Quellen hier